Fraktionierter CO2 Laser

Dauer:
Je nach Region 10-45 min
Anästhesie:
Lokale Betäubungscrème
Einschränkungen:
Schwellung, Krustenbildung, gerötete Haut
Arbeitsfähigkeit:
Je nach Intensität der Einstellungen nach 3-5 Tagen, danach Make-Up-Abdeckung möglich
Resultat:
Sichtbarkeit nach 6-8 Wochen. Haltbarkeit nicht exakt vorhersehbar

Fraktionierte CO2-Lasertherapie in Winterthur

Die Haut ist im Laufe des Lebens verschiedensten Stressfaktoren ausgesetzt, welche Struktur, Teint und Spannkraft der Haut beeinflussen. Die fraktionierte CO2 Laserbehandlung kann tiefe Falten und Aknenarben deutlich mindern, die Haut straffen und sie so wesentlich jünger erscheinen lassen. Durch Abtragung und Erneuerung der Hautoberfläche kann zudem ein grobporiges Hautbild deutlich verfeinert werden.

Bei Vistaline Winterthur arbeiten wir nur mit hochwertigen Originalgeräten von zertifizierten Herstellern. Billiggeräte aus China, die teils in Kosmetikstudios angeboten werden, bringen nebst mangelhaften Resultaten auch beträchtliche gesundheitliche Risiken mit sich.

Wie wirkt der fraktionierte C02 Laser?

Das Wirkungsprinzip besteht darin, dass die Applikation des Laserlichtes nicht wie bei älteren Generationen von Lasern flächig erfolgt, sondern auf viele kleine Gewebsareale verteilt (fraktioniert) wird. Aus diesem Grund kann die Haut sehr viel schneller abheilen und sich erneuern.

Welche Regionen können behandelt werden?

Die wichtigsten Einsatzgebiete für die Behandlung mit einem fraktionierten CO2-Laser stellen Aknenarben, grobporige und auch lichtgeschädigte Haut mit Falten dar. Die fraktionierte CO2-Laserbehandlung ist nicht nur im Gesicht, sondern aufgrund ihrer hohen Sicherheit auch in empfindlichen Hautregionen, Décolleté, Halsregion und Händen, äusserst wirksam. Auch für die Behandlung von gewissen Warzen eignet sich der Co2 Laser.

Für wen eignet sich die Behandlung?

Die Behandlung mit einem fraktionierten CO2-Laser sollte nur bei geeigneten, helleren Hauttypen erfolgen (Fitzpatrick 1 bis 2, und nur eingeschränkt bei Hauttyp 3). Direkte Sonnenbestrahlung vor und bis zu mindestens 6 Wochen nach Behandlung sollte vermieden werden.

Risiken

Im Beratungsgespräch mit unserem Arzt werden Sie ausführlich informiert über Vor- und Nachbehandlung sowie mögliche Risiken und Nebenwirkungen. Sie erhalten ein Paket mit Pflegeprodukten und Sonnenschutz für die Nachbehandlung. Direkte Sonnenbestrahlung vor und bis zu mindestens 6 Wochen nach der Behandlung sind zu vermeiden.